Formstofflabor

Eine zentrale Aufgabe der Fertigungs- und Formstofftechnik ist die Prozessoptimierung z. B. bei der Form- und Kernherstellung. Hierzu gehört auch die Ermittlung von Ursachen für formstoffbedingte Gussfehler. Um Abhilfemaßnahmen und dauerhafte Prozessverbesserungen zu erwirken, steht in der Service GmbH ein leistungsfähiges Formstofflabor zur Verfügung, das eine umfassende Untersuchung von Formgrundstoffen, Formstoffen, Regeneraten, Zusatzstoffen und Hilfsstoffen für die Formen- und Kernherstellung ermöglicht.

  • Bestimmung der granulometrischen Kennwerte mittels Siebanalyse
  • Untersuchungen von Formgrundstoffen, tongebundenen Formsanden und chemisch gebundenen Formstoffen
  • Analyse von Bentoniten, kohlenwasserstoffhaltigen Zusatzstoffen und Formüberzugsstoffen (Schwärzen und Schlichten)

In der Formstoffanalytik arbeiten wir nach BDG-Richtlinien (ehemals VDG-Merkblätter) und Deutschen Einheitsverfahren.

Alle Labordienstleistungen der Service GmbH sind nach dem Normwerk der DIN EN ISO/IEC 17025 überprüft und haben durch die GAZ GmbH die Bezeichnung „EXCELLENCE LABORATORY Technische Compliance-Level 1“ erhalten. Das Labor hat nachgewiesen, dass es die GAZ-Kriterien für Laboratorien im Rahmen der Technischen Compliance-Level 1, Modul L1, L2, L3 und L4 erfüllt. Damit eingeschlossen sind auch die Anforderungen der DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Kap. 5 sowie vorgelegte Konformitätsbescheinigungen nach DIN EN ISO 9001:2008.


Download